Planung des Museumskonzepts

Parallel zu der Baustelle laufen seit langer Zeit die Planungen für die inhaltliche Ausgestaltung des Museums. Das zukünftige Museum wird sich in der Gesamtfläche verfünffachen. Hinzu kommen zahlreiche Bereiche, die es im Altbau nicht gab: Gastronomie, Lounge, ein großzügiges museumspädagogisches Atelier ebenso wie Hintergrundsbereiche, z.B. Anlieferung, Packraum, Zwischenlager, Werkstätten. Technisch und konservatorisch wird das neue MKKD den neuesten Standards gerecht werden.

Derzeit laufen verschiedene Kooperationen und Sponsorengespräche an, um große Themen wie das Digitale Museum, Multimediaguide sowie Kunst am Bau zum Laufen zu bringen. Außerdem bereitet das Team die Zeit vor, in der das Museum geschlossen werden soll. Denn auch während der Schließung wird das Museum mit Aktionen im Stadtraum aktiv bleiben.