Zurück auf Start!

Die Sammlung Gomringer und 30 Jahre Museum für Konkrete Kunst

Josef Albers,
Homage to the Square: Nightshades B, 1956
VG Bild-Kunst Bonn, 2022
Günther Uecker, "Regen".
Zum Schweigen der Schrift.
Hommage à Herrn Gomringer, 1972
VG Bild-Kunst Bonn, 2022

Laufzeit: 26.03.2023 bis 24.09.2023
Eröffnung: 25.03.2023

Mit der Ausstellung Zurück auf Start! Die Sammlung Gomringer und 30 Jahre Museum für Konkrete Kunst nimmt das MKK mit einem Augenzwinkern und vielen spielerischen Elementen seine unmittelbaren Anfänge in den 1980er- und 1990er-Jahren in den Blick. Im Fokus der Schau stehen mit der ehemaligen Kunstsammlung Eugen Gomringers (*1925) der Kern der eigenen Museumssammlung und damit bedeutende Werke zahlreicher namhafter Vertreter*innen der Konkreten Kunst wie Josef Albers, Max Bill oder Verena Loewensberg. Die 1981 an die Stadt Ingolstadt verkauften Arbeiten aus dem Besitz des bolivianisch-schweizerischen Schriftstellers und Pioniers der Konkreten Poesie bildeten den Grundstock des 1992 eröffneten Museums.

Die Schau versucht aber auch, das aktuell noch genutzte Gebäude in der Tränktorstraße als Ausstellungsort zu würdigen wie auch Vorfreude auf den 2024 zu eröffnenden Museumsbau auf dem ehemaligen Gießereihallengelände zu wecken. Zurück auf Start! ist deshalb nicht nur ein Blick in die Vergangenheit, sondern versteht sich auch als Signal zum Aufbruch in die spannende Zukunft des Museums.