AV_ADRIA_022

Bernhard Lang

Bernhard Lang: AV_ADRIA_022, 2014 © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Im August 2014 charterte Bernhard Lang einen Hubschrauber, um sich über den rund 50 Kilometer langen italienischen Küstenstreifen zwischen Ravenna und Rimini fliegen zu lassen. Sonnenschirme reihen sich dort an Sonnenschirme und drängen die Natur weitestgehend zurück. Befindet man sich im Gewimmel der Strandurlauber, hat man dafür kaum einen Blick – höchstens für seine persönlichen Habseligkeiten oder seine in verschiedene Richtung laufenden Kinder. Alles kommt einem da schrecklich bunt vor und hilft schwer bei der Orientierung. Tatsächlich aber hat die Farbenpracht System. Dieses zeigt sich erst in der Draufsicht. Die Sonnenschirme sind aufgereiht in geometrischen Rastern, um die Strandfläche optimal zu nutzen und jedem zahlenden Gast annähernd denselben Platz zuzusichern. Die unterschiedlichen Kolorierungen und Muster der Schirmstoffe markieren die Zugehörigkeit zum jeweiligen Strandpächter. Man kann sich nicht einfach hinlegen, wo man möchte. Auch Freizeitspaß muss seine Ordnung haben!

2015 erhielt Bernhard Lang für die Aerial Views Adria den renommierten Sony World Photography Award als bester Reisefotograf des Jahres. Mit seiner Serie, die das Phänomen des Overtourism farbenfroh und doch eindrücklich ins Bild rückt, setzte er sich unter über 87.000 Einsendungen anderer professioneller Fotografen durch.