Verkäuflich!

Verkaufsausstellung mit Werken der Stiftung für Konkrete Kunst und Design


Ludwig Wilding, FASPA 2801, 2004, Karton und Farbe, Edition 7/30, 28 x 28 x 4 cm, rückseitig signiert, datiert, betitelt und nummeriert, Verkaufspreis auf Anfrage

Laufzeit: 20.06. bis 22.06.2017

Vom 20.06. bis 22.06.2017 gibt es die seltene Gelegenheit, im Museum für Konkrete Kunst Werke nicht allein betrachten zu können, sondern auch zu erwerben. Die Ausstellung „Verkäuflich!“ der Stiftung für Konkrete Kunst und Design zeigt zu ihrem zehnjährigen Jubiläum Editionen und Unikate von Ludwig Wilding, Erich Buchholz, Camill Leberer, Fiene Scharp, Lars Breuer und vielen anderen. Nachdem die Grafiken, Zeichnungen, Fotografien und Werke aus Eisen oder Email drei Tagen im Museum präsentiert werden, wandern sie danach nicht in die Depots zurück, sondern zu den neuen Besitzern.

„Verkäuflich!“ zeigt nur eine Auswahl der erhältlichen Werke der Stiftung für Konkrete Kunst und Design. Weitere Arbeiten lassen sich ganzjährig online erwerben.

Werner Kapfer. Farbchromatik


Werner Kapfer, Farbchromatik Sommertag, 2016, Mosaik im Sportbad Ingolstadt, Foto: Johannes Hauser, © VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Laufzeit: 09.04. bis 26.05.2017

Im Erdgeschoss richtet der Ingolstädter Künstler Werner Kapfer eine eigens für das MKK erdachte Installation ein. Im letzten Jahr hat er im neuen Sportbad eine große Wandarbeit realisiert, die nun im Museum ihre Fortsetzung findet. Im Schwimmbad reagiert er auf den Lichteinfall durch die große Glasfassade und griff in seinem Mosaik aus Kacheln auf das Farbenspiel im Sommer zurück. Auch im Museum gibt es einen seitlichen Lichteinfall, der für den Künstler eine Inspiration ist.

Eine Ausstellung des Museums für Konkrete Kunst.